Imperial War Museum Duxford

- Das größte Luftfahrtmuseum in Europa -

 

Scottish Aviation Twin Pioneer: STOL-Transportflugzeug als Hochdecker mit zwei 9-Zylinder Sternmotore und Stummelflügel

Die Scottish Aviation Twin Pioneer war ein kleines militärisches und ziviles STOL-Transportflugzeug, hatte also Kurzstarteigenschaften und konnte auch auf unbefestigten Pisten landen. Es handelt ich um einen Hochdecker, deren Flügel zur Festigung durch Stangen abgestreb sind, die an den im unteren Bereich befindlichen Stummelflügeln befestigt sind. Auch das starre Fahrwerk ist an den Stummelflügeln befestigt. Markant ist das Höhenruder am Heck mit dem 3-teiligen Seitenleitwerk. Der Schulterdecker wurde durch zwei Alvis Leonides 531-Sternmotore angetrieben.

Der Prototyp absolvierte seinen Jungfernflug am 25. Juni 1955. Auf der Farnborough Air Show 1955 wurde das Flugzeug erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Zunächst wurden drei Vorserienmodelle hergestellt und als Testflugzeuge sowie zu Werbezwecken eingesetzt. Im April 1956 flog dann die erste Serienmaschine. Bis 1967 wurden 87 Exemplare gebaut. In 2010 existierten weltweit noch 3 flugfähige Maschinen und 13 Exponate in Museen.

Technische Daten:

Besatzung

2 Piloten

Antrieb

2 x Alvis Leonides 531

Art

9 Zylinder Sternmotor

Leistung

je 564 kW

max. Geschwindigkeit

266 km/h

Reichweite

1.290 km

Gipfelhöhe

ca. 6.000 m

Steigrate

380 m/s

Spannweite

23,32 m

Länge

13,79 m

Höhe

3,73 m

Flügelfläche

62 m²

max. Startgewicht

6.622 kg

Leergewicht

4.627 kg

 

Copyright © Flugzeuglexikon von Wolfgang Bredow - Alle Rechte vorbehalten!

 

Werbefläche