Imperial War Museum Duxford

- Das größte Luftfahrtmuseum in Europa -

 

De Havilland D.H. 82 Tiger Moth: Trainingsflugzeug der Royal Air Force (RAF) von 1931 als Doppeldecker

Die "Motte", wie die D.H. 82 Tiger Moth liebevoll genannt wurde, wurde weltweit eingesetzt und ist eines der bekanntesten zweisitzigen Schulflugzeuge überhaupt. Der Erstflug war 1931. Zunächst wurde sie vornehmlich militärisch genutz, später auch weltweit auch in privaten Flugschulen. Als erster Motor wurde ein “De Havilland Gipsy Major” Motor mit 120 PS eingebaut.

Der Doppeldecker "de Havilland DH.82" wurde von einem luftgekühlten hängenden de Havilland Gipsy III Reihenmotor mit 4 Zylindern und 120 PS angetrieben. Im Krieg wurden zudem rund 300 Maschinen der Tiger Moth II zur Schulung von Flakkanonieren als ferngesteuerte Schleppflugzeuge für Zieldarstellungskörper unter der Bezeichnung „Queen Bee“ eingesetzt.

1941 wurde die Produktion an Firma “Morris Motors Ltd.” in Cowley übertragen. Dort und in den Zweigstellen von De Havilland in Australien, Neuseeland und Kanada bauten man bis 1945 insgesamt 7.300 Stück in den unterschiedlichsten Varianten.

Technische Daten:

Hersteller

De Havilland

Modell

D.H. 82a Tiger Moth

Produktionszeit

1934 - 1945

Einsatz

Trainer

Besatzung

Fluglehrer / Flugschüler

Abmessung:

.

Länge

7,29 m

Höhe

2,69 m

Spannweite

8,94 m

Gewicht

.

Leergewicht

506 kg

Bruttogewicht

828 kg

Leistung

.

Motor

De Havilland Gipsy Major I

Motorleistung

130 PS

Reichweite

ca. 480 km

Geschwindigkeit

ca. 170 km/h

Gipfelhöhe

4.145 m

De Havilland DH 82 - Tragflächen
DH 82 Tiger Moth - Cockpit
DH 82 Tiger Moth - Leitwerk
DH 82 Tiger Moth - Motor
DH 82 Tiger Moth - Stromerzeugnis

 

Copyright © Flugzeuglexikon von Wolfgang Bredow - Alle Rechte vorbehalten!

 

Werbefläche