Internationale Luftfahrtausstellung ILA
- Berlin Air Show -

Passagierflugzeuge und Business-Jets

 

Airbus A320 neo: Mit den neuesten Triebwerken und 20 Prozent weniger Treibstoffverbrauch pro Sitz, Sharklets-Flügelspitzen und Geräuschreduzierung

Airbus A320 neo

Der A320neo mit neuer Triebwerksoption ist eine von vielen Verbesserungen, die von Airbus eingeführt wurden, um die Position der A320-Produktlinie als fortschrittlichste und sparsamste Single-Flugzeugfamilie der Welt zu behaupten. Der Basisjet A320 neo (= New Engine Option) verfügt über zwei Triebwerke der neuen Generation (PurePower PW1100G-JM von Pratt and Whitney und LEAP-1A von CFM International) sowie über große, kraftstoffsparende Flügelspitzen, sogenannte Sharklets.

Mit der breitesten Eingang-Kabine können Passagiere mehr persönlichen Raum, breitere Sitze und großzügige Gepäckfächer für ihr Gepäck genießen. Mit der Kabine, die für eine Vielzahl von Sitzmöglichkeiten konfiguriert werden kann, bietet die A320 in der Regel Platz für 140 bis 170 Passagiere und bietet eine maximale Kapazität von bis zu 180 Reisenden. Die A320 verfügt außerdem über eine extrem leise Kabine mit einer Reihe von Beleuchtungsoptionen, so dass man sich leicht entspannen und den Flug genießen kann.

Wie alle Mitglieder der A320-Familie verfügt auch die A320 neo über dieselben digitalen Fly-by-Wire-Flugsteuerungs- und Kabinenmanagementsysteme. Diese Konsequenz erleichtert Piloten und Kabinenpersonal das Arbeiten und ermöglicht es ihnen, sich auf die Betreuung der Passagiere zu konzentrieren. Die gemeinsame Nutzung des Cockpits aller Flugzeuge der Airbus A320-Familie (A318, A319, A320 und A321) reduziert auch die Schulungs- und Wartungskosten. (Stand: 2019)

Airbus A320 neo - Lufthansa

Technische Daten:

Abmessungen

.

Länge über alles

37,57 m

Kabinenlänge

27,51 m

Rumpfbreite

3,95 m

Kabinenbreite

3,70 m

Spannweite

35,80 m

Höhe

11,76 m

Spur

7,59 m

Radstand

12,64 m

Notausgänge

4 über den Tragflächen

Kapazität

.

Sitze (2 Klassen)

150 bis 180

Fracht, Unterflur

7 x LD3-45W

Fracht, Volumen

44 m³

Leistungen

.

Reichweite

6.300 km

Geschwindigkeit

Mach 0,82  (871 km/h in 11.000 m)

Flughöhe

12.130 m

Rampengewicht

79,40 Tonnen

Startgewicht

79,00 Tonnen

Landegewicht

67,40 Tonnen

Kraftstoffgewicht

64,30 Tonnen

Kraftstoffkapazität

26.730 Liter

.

.

Airbus A320 neo - Passagierflugzeug

Modernisierung der A320-Familie:

Die branchenführende Qualität und Effizienz der A320-Familie von Airbus wird durch die neuen Jetliner-Versionen mit Triebwerksoption (NEO) weiter verbessert. Die A320neo-Innovation umfasst Sharklet-Flügelspitzen und zwei neue Triebwerke und bietet maximalen Nutzen bei minimalen Änderungen gegenüber den Basisflugzeugen A318, A319, A320 und A321. Bis 2020 wird der Treibstoffverbrauch pro Sitz um 20% gesenkt und die Reichweite um bis zu 900 km respektive um 2 Tonnen zusätzliche Nutzlast erhöht. Mit ihrer breitesten Einreihen-Kabine bieten alle Mitglieder der A320neo-Familie unübertroffenen Komfort in allen Klassen und Airbus-Sitze mit einer Breite von 18 Zoll in der Economy-Klasse als Standard.

Für den A320neo, der ab 2016 an Kunden ausgeliefert wurde, erweiterte Airbus die Sitzplatzkapazität mit optimiertem Kabinenraum und erhöhten Ausstiegsbeschränkungen, so dass der A320neo bis zu 194 Passagiere in hochdichter Konfiguration aufnehmen kann. Der A320neo bietet außerdem eine beachtliche Umweltleistung mit einer um fast 50% verringerten Geräuschemission im Vergleich zu Flugzeugen der vorherigen Generation.

Airbus A320 neo - Lufthansa D-AINA

Die Verbesserungen im Einzelnen:

Mit den marktführenden Einreihen-Flugzeugen von Airbus wird das Beste immer besser, so deren Werbeslogan. Damit die A320 ihren Status als bestes Flugzeug aller Zeiten behält, ist der A320neo (neue Triebwerksoption) der Höhepunkt mehrerer technologischer Fortschritte, die sich aus dem anhaltenden Engagement und der Investition von Airbus in die erfolgreichste Flugzeugfamilie aller Zeiten ergeben.

Die A320neo-Familie bietet bis 2020 bis zu 20 Prozent weniger Treibstoffverbrauch pro Sitz, zwei Tonnen zusätzliche Nutzlast und 900 km mehr als je zuvor. Mehr Reichweite, geringere Betriebskosten und eine um fast 50 Prozent geringere Geräusch- und NOx-Emission, die 50 Prozent unter dem aktuellen Industriestandard liegt. Aufgrund des optimierten Kabinenraums bietet der A320neo Platz für 150 bis 180 Passagiere max. in zwei Klassen oder für bis zu 194 Passagiere in einer Konfiguration mit hoher Dichte (z.B. in Asien).

Airbus wurde als NEO-Produktfamilie bezeichnet und bietet minimale Änderungen bei maximalem Nutzen. Dazu gehören zwei Motoren der neuesten Generation - LEAP-1A von CFM International und PurePower PW1100G-JM von Pratt & Whitney - sowie die Verwendung von kraftstoffsparenden Sharklets-Flügelspitzen.

Ein wesentlicher Faktor für die Leistung des NEO sind Sharklets, die beim A320ceo (aktuelle Triebwerksoption) Pionierarbeit geleistet haben. Diese 2,4 Meter hohen Flügelspitzen sind Standard bei NEO-Flugzeugen und führen zu einer Reduzierung des Treibstoffverbrauchs um bis zu vier Prozent in längeren Sektoren, was einer jährlichen Reduzierung des CO2-Ausstoßes von rund 900 Tonnen pro Flugzeug entspricht. Sharklets sind auch für Neubauten und Nachrüstungen von A320ceo-Düsenflugzeugen erhältlich. Airbus bietet die neo-Varianten bis auf Weiteres parallel zu den bestehenden Varianten (jetzt unter dem Zusatz ceo, current engine option) an.
 

Geschichte des Unternehmens Airbus:

Airbus ist eine internationale Referenz im Luft- und Raumfahrtsektor. Airbus entwickelt, produziert und liefert branchenführende Verkehrsflugzeuge, Hubschrauber, Militärtransporter, Satelliten und Trägerraketen sowie Datendienste, Navigation, sichere Kommunikation, städtische Mobilität und andere Lösungen für Kunden auf globaler Ebene.

Los ging es eigentlich schon 1965, als die deutschen Firmen Messerschmitt, Bölkow, Dornier-Werke, Hamburger Flugzeugbau und die Vereinigten Flugtechnischen Werke die Arbeitsgemeinschaft Airbus gründeten, um einen Konkurrenten zu den US-Herstellern Boeing und McDonnell Douglas aufzubauen.

Aber erst der Zusammenschluss mit der französischen Aérospatiale gilt als das wahre Gründungsdatum von Airbus. Die Briten waren kurz zuvor ausgestiegen. Später schlossen sich dem Projekt noch die Spanier an. Die Arbeit konnte nun beginnen. Hauptstandort war die südfranzösische Stadt Toulouse.

CSU-Politiker Franz Josef Strauß, der ab 1970 Aufsichtsratsvorsitzender von Airbus war, warb auf seinen Reisen für den Flieger. Der Durchbruch kam aber erst, als ausgerechnet eine US-amerikanische Fluggesellschaft eine Großbestellung in Auftrag gab.

EADS (= European Aeronautic Defence and Space) wurde im Juli 2000 gegründet und hat sich seither zum größten europäischen Luft- und Raumfahrtkonzern entwickelt. Er entstand aus einer Fusion der deutschen DASA, der französischen Aérospatiale-Matra und der spanischen CASA. Seit der Gründung im Jahr 2000 wird der Konzern an den Börsen gehandelt.

Ab 2014 übernahm der Konzern mit all seinen Tochterfirmen den übergeordneten Namen seines Tochterunternehmens Airbus, das bis dahin nur für die Zivilflugzeuge zuständig war. Auch Eurocopter (EC) wurde seit 2015 zu Airbus Helicopters (H) umfirmiert. Airbus wurde Europas größter Luft- und Raumfahrtkonzern. Nach dem Zukauf der englischen BAE Systems avancierte das Unternehmen sogar zum zweitgrößter Rüstungskonzern der Welt mit einem Umsatz von rund 50 Milliarden Euro in 2020. Das Unternehmen ist an mehr als 70 Entwicklungs- und Produktionsstandorten in Europa sowie in 35 Außenbüros weltweit tätig. Im Jahr 2020 beschäftigte das Unternehmen etwa 131.350 Mitarbeiter.

 

Copyright © Flugzeuglexikon von Wolfgang Bredow - Alle Rechte vorbehalten!

 

Werbefläche