Internationale Luftfahrtausstellung
- Berlin Air Show -

Hubschrauber / Helikopter

 

Mil Mi-8 MTV-1: SAR-Rettungshubschrauber - erfolgreicher Transporthubschrauber der ehemaligen UdSSR, der bis heute produziert wird

Die Luftstreitkräfte des kleinen baltischen Staates Lettland waren im Static Display der ILA 2004 mit diesem Hubschrauber vom russischen Typ Mil Mi-8 MTV-1 vertreten, der dort zur SAR-Luftrettung genutzt wird. Die Mil Mi-8 (Nato-Code: Hip) ist ein in der UdSSR vom Werk “Mil” entwickelter Mehrzwecktransporthubschrauber mit 2 Turbinentriebwerken und großen Heckladetoren. Ein Kfz kann problemlos in den Rumpf eingefahren werden. Der Erstflug fand am 6. Juli 1961 statt. Eingeführt wurde der Mi-8 als Ersatz für die ältere, mit einem Kolbenmotor ausgerüstete Mil Mi-4. Als Varianten des Mi-8 gelten die Modelle mit den Bezeichnungen Mi-17, Mi-18, Mi-19, Mi-171 und Mi-172.

Die hier abgebildete Mil Mi-8 MTV-1 ist ein modernisierter Höhenhubschrauber mit TV3-117VM, TV3-117VM-Motoren der Baureihe 02. Die Flughöhe wurde auf 6000 m erhöht. Entwickelt wurde der Hubschrauber im Zeitraum 1985-1987, in 1988 begann die Serienproduktion. Er hat nur einen zivilen Zweck.

Technische Beschreibung:

Der Mi-8 hat einen in Ganzmetall-Halbschalenbauweise gefertigten Rumpf. Er kann bis zu 24 Soldaten/Personen im Laderaum aufnehmen. Bei der Bergung von Verletzten oder Gegenständen in unwegsamen Gelände wird die über der Eingangstür montierte elektrische Winde genutzt, die eine Tragfähigkeit von 150 Kg, max. 250 Kg hat. Die Heck- und Tragschraube kann thermisch enteist werden, so dass der Hubschrauber in allen Klimazonen unter fast allen Wetterbedingungen operieren kann.

Der konventionell aufgebaute Rumpf besteht aus vier Sektionen (Vorder- und Mittelrumpf, Heckausleger und Heckrotorausleger) und wird in Ganzmetall-Halbschalenbauweise aus Duraluminium gebaut.

Das dreibeinige und hydropneumatisch gefederte Fahrwerk ist nicht einziehbar, hat einen Radstand von 4,26 m und eine Spurweite von 4,5 m. Das Hauptfahrwerk ist mit einzelnen 86,5 cm × 28,0 cm großen pneumatischen gebremsten Rädern ausgerüstet. Das Bugradfahrwerk ist mit zwei 53,5 × 18,5-cm-Rädern doppelt bereift und besitzt weder Bremsen noch eine Steuerung

Der Hauptrotor ist fünfblättrig und befindet sich direkt über den beiden parallel nebeneinander oberhalb der Kabine liegenden Antriebsturbinen. Er ist in der Draufsicht rechtslaufend (im Uhrzeigersinn) und verfügt über Schlag- und Schwenkgelenke mit hydraulischen Dämpfern. Die austauschbaren Blätter aus Aluminium mit Stahlvorderkanten und Enteisungssystem haben eine konstante Blatttiefe. Die beiden Antriebsturbinen sind so ausgelegt, dass ein Flug auch beim Ausfall einer Turbine fortgesetzt werden kann, da die andere die zusätzliche Leistung zur Verfügung stellen kann.

Das Hydrauliksystem besteht aus einem Hauptsystem mit 45 kg/cm² Druck und einem Reservesystem mit 65 kg/cm², das im Notfall automatisch die Steuerung der Flugkontrollsysteme übernehmen kann. Das elektrische System arbeitet mit 12/48 Volt und wird von zwei 48-kW-Startergeneratoren GS-18TP und sechs 12-V/55-Ah-Bleiakkumulatoren versorgt. Die Elektronikausrüstung des Hubschraubers bestand aus einem Vierkanal-Autopiloten sowie diversen Flugsteuerungs- und Kommunikationssystemen.

Insgesamt wurden mehr als 100 verschiedene Versionen produziert, die jeweils nach den verwendeten Triebwerken und Anwendungen bis auf des äußere Aussehen Unterschiede aufweisen.

Technische Daten der wichtigsten Versionen:

Mi-8PL

Mi-8PS

Mi-8S (VIP)

Mi-8T

Mi-8TW

Mi-17

Mi-18

Mi-8MTW-5

Mi-171

Besatzung

4

3

3

2 bis 3

3

1 bis 2

Rumpflänge

18,37 m

18,31 m

18,42 m

19,44 m

18,99 m

.

Länge über alles

25,32 m

25,28 m

25,31 m

26,30 m

25,35 m

.

Höhe

6,88 m

5,65 m

5,65 m

5,65 m

.

5,54 m

.

Rotordurchmesser

21,28 m

21,30 m

21,29 m

.

Heckrotordurchmesser

3,91 m

.

3,80 m

3,91 m

.

.

3,91 m

.

Leermasse

8.275 kg

6.927 kg

7.420 kg

7.100 kg

4.722 kg

7.200 kg

7.550 kg

7.380 kg

.

max. Startmasse

14.000 kg

10.400 kg

12.000 kg

13.500 kg

13.000 kg

Höchstgeschwindigkeit

230 km/h

250 km/h

250 km/h

260 km/h

250 km/h

250 km/h

250 km/h

280 km/h

Dienstgipfelhöhe

4.000 m

4.500 m

.

4.500 m

4.000 m

5.000 m

6.000 m

Reichweite

800 km

480 km

340 km

650 km

495 km

580 km

680 km

800 km

Triebwerkshersteller

2 x Klimow/Isotow

Triebwerkstyp

TW2-117

TW3-117

TW3-117WM

WK-2500PS-03

Leistung je

1.621 PS

1.700 PS

1.501 PS)

1.723 PS

1.501 PS

1.951 PS

1.899 PS

2.000 PS

2.400 PS

Die nachstehenden Beispielfotos stammen von einer Mil Mi 8T im Luftwaffenmuseum Gatow:

 

Copyright © Flugzeuglexikon von Wolfgang Bredow

 

Werbefläche