Internationale Luftfahrtausstellung
- Berlin Air Show -

Flugzeuge aus der Frühzeit der Luftfahrt

 

WACO UKC-S: Der Doppeldecker erhielt viele Ehrenpreise als schönste historische Restaurierung

WACO UKC-S - Doppeldecker

Dieser Doppeldecker wurde in den USA mit vielen Ehrenpreisen als schönste Restaurierung historischer Luftfahrzeuge der 1930er Jahre bedacht. Es ist nach wie vor flugfähig. Die Maschine schmückte Titelbilder zahlreicher Fuftfahrt-Fachzeitschriften und stand im Mittelpunkt vieler aktueller Berichte der weltbekannten Airshows Oslikosh, Lakeland (USA), La Ferte Alais (Paris) u.a. - und hier auch auf der ILA 2002 in Berlin.

Die Flugzeugproduktion begann 1936 als Ambulanzversion der WACO Aircraft Corporation in Troy, Ohio / USA. Unmittelbar nach Auslieferung wurde die Maschine über 50 Jahre lang bis 1989 primär in Anchorage (bis 1969 mit Schwimmern) in den unzugänglichen Seengebieten von Alaska zur Bergung von Unfallopfern eingesetzt. Schwerverletzte und Tote konnten im hinteren Rumpfbereich liegend geflogen werden.

In den Schlagzeilen der Presse (Los Angeles Times) geriet der Doppeldecker bei einer nicht vorgesehenen Landung auf dem Rücken eines Wale. Der Wal tauchte bei der Berührung durch die Flugzeugschwimmer einfach nach unten ab und hatte lediglich den Piloten in Schrecken versetzt. Es ist nichts weiter Passiert.

Die Maschine gilt bei Piloten als äußerst zuverlässig und stabil. Es hat sich insbesondere in den klimatischen Härten von Alaska mit Schnee, Eis und extremer Kälte hervorragend bewährt. In Alaska wurde die Maschine auch in militärischem Auftrag als Einsatzflugzeug der US-Küstenpatroille verwendet.

Heute gilt die “WACO” als Paradebeispiel einer von Amerika beherrschenden Ingenieurleistung der 1930er Jahre im Bereich luftfahrtgeschichtlicher Entwicklungen.

Technische Daten: betr.: WACO YKS-6 (entspricht nicht genau der Abbildung)

Hersteller: WACO Aircraft Corporation in Troy, Ohio / USA - Plätze: 4 Sitze u. 1 Liege - Antrieb: 1 x Jacobs R 755 B2 Sternmotor mit 7 Zylinder - Leistung: 275 Ps - Höchstgeschwindigkeit: 241 Km/h - Reisegeschwindigkeit: 194 Km/h - Reichweite: 856 Km - Dienstgipfelhöhe: 5.000 m - Startgewicht: 1.474 Kg max. - Tankinhalt: 272 Liter - Spannweite: 10,00 m - Länge 7,85 m - Höhe: 2,95 m - Produktionsstückzahl: 65 Stück -

Unterschied der abgebildeten WACO UKC-S:

Die Grundmaße sind identisch mit der WACO YKS-6. Auffällig sind jedoch die Radkappen dieser Variante. Als Antrieb wird hier ein Continental R-670A mit 210 hp verwendet.

WACO UKC S - Doppeldecker

 

Copyright © Flugzeuglexikon von Wolfgang Bredow (Berlin, Spandau)

 

Werbefläche