Internationale Luftfahrtausstellung ILA

Sportflugzeuge und Reiseflugzeuge

 

Wild Thing WT 01: Das UL-Ganzmetallflugzeug ist als Schlepp- und Schulflugzeug bew├Ąhrt

Wild Thing WT 01 - Ultraleichtfflugzeug

Die Wild Thing ist ein deutsches Ultraleichtflugzeug, das von R. Kurtz entworfen und von Ultraleicht Bau International (ULBI) aus Ha├čfurt hergestellt wurde. Das Flugzeug wurde als Bausatz f├╝r den Amateurbau oder als komplettes flugfertiges Flugzeug geliefert.

Bei der Wild Thing WT 01 handelt es sich um ein Ultraleicht-Flugzeug als abgestrebter Aluminium-Schulterdecker mit anklappbaren Fl├╝geln, in denen sich 2 x 40 Liter Tanks befinden. Die Wild Thing gibt es mit Spornrad (Version WT 01) und steuerbarem Bugrad (Version WT 02). Die Kabine ist ger├Ąumig ausgelegt, so dass auch gro├če Personen platz finden. Beide Sitzpl├Ątze sind mit einem Steuerkn├╝ppel ausgestattet (side-by-side).

Der Ganzmetall-Hochdecker ist alles andere als ein Wildes Ding. Hohe Geschwindigkeiten sind nicht die Sache der Wild Thing. Die auff├Ąllig stark gew├Âlbten Fl├╝gel sorgen f├╝r einen hohen Auftrieb und erm├Âgliche so einen extremen Langsamflug. Als erstes Ultraleichtflugzeug in Deutschland verwendete u.a. die Wild Thing den australischen Jabiru-Vierzylinder-Boxer. Das luftgek├╝hlte Triebwerk zeigte bei Tests eine exzellente Laufkultur, wirkte aber etwas kraftlos. Die abgebildete Maschine ist mit einem Rotax 912 ausgestattet. Vergleichsweise g├╝nstig scheint der Preis dieses UL┬┤s, das in Rum├Ąnien gefertigt wird. Mit etwa 36.000 Euro Komplettpreis bietet das "Wild Thing" f├╝r ein Flugzeug seiner Art ein ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverh├Ąltnis. Die Produktion begann 1996 und wurde 2014 eingestellt.

Wild Thing WT 01 - UL-Flugzeug

Allgemeine Charakteristiken

  • Besatzung: 1
  • Kapazit├Ąt: 1Passagier
  • L├Ąnge: 6,49 m
  • Spannweite: 9,15 m
  • Fl├╝gelfl├Ąche: 13,88 m┬▓
  • Leergewicht: 290 kg
  • Bruttogewicht: 472,5 kg
  • Kraftstoffkapazit├Ąt: 80 Liter in zwei 40-Liter-Fl├╝geltanks
  • Triebwerk: 1 ├Ś Jabiru 3300 Sechszylinder, luftgek├╝hlt, Viertakt-Flugzeugmotor mit 120 PS

Performance

  • Reisegeschwindigkeit: 170 km/h
  • Stallgeschwindigkeit: 58 km/h
  • niemals zu ├╝berschreiten Geschwindigkeit: 200 km
  • Steiggeschwindigkeit: 6 m/s
  • Fl├Ąchenbelastung: 34,0 k /m┬▓

Mit Stand von 2006 gab es die Wild Thing optional mit folgenden Motorvarianten:

  • Jabiru 2200 mit 80 HP
  • Jabiru 3300 mit 120 HP
  • Rotax 912 S mit 100 HP
  • Hirth F-30 mit 100 PS
Wild Thing WT 01 - Schulterdecker
Ikarus Breezer - D-MFHR
Ikarus Breezer - mit Schwimmer

 

Copyright © Flugzeuglexikon von Wolfgang Bredow

 

Werbefl├Ąche