Internationale Luftfahrtausstellung ILA

Sportflugzeuge und Reiseflugzeuge

 

Ikarus Breezer: Ultraleicht-Flugzeug, das als Reise- und Sportflugzeug zertifiziert wurde

Ikarus Breezer - Ultraleicht-Flugzeug

Die Ikarus Breezer ist ein aerodynamisch gesteuertes Ultraleicht-Flugzeug, das als Ultraleichtflugzeug, Experimental oder als Light Sport Aircraft konzipiert ist. Durch die stabilen Flugeigenschaften wird der Breezer auch gern als Vereinsmaschine und für die Ausbildung eingesetzt. Es wird sowohl als Bausatz als auch fertig montiert sowie mit verschiedenen Motoren angeboten und ist auch als Banner- und Schlepp-Variante für Segelflugzeuge erhältlich.

Ikarus Breezer - Cockpit

Technische Daten:

Technische Beschreibung:

Motor

Rotax 912 UL

Rotax ULS2

Leistung

80 PS

100 PS

Art

Boxermotor

Boxermotor

.

4-Zylinder, 4-Takt

4-Zylinder, 4-Takt

Reisegeschwindigkeit (75%)

180 km/h

200 km/h

Höchstgeschwindigkeit Vmax

245 km/h

245 km/h

Überziehgeschwindigkeit

65 km/h

65 km/h

Steiggeschwindigkeit

4,5 m/s

6,0 m/s

Spannweite

8,70m

Kabinenbreite

1,16 m

Länge

6,4 m

Höhe

2,15 m

Flügelfläche

11,85 qm

Leergewicht incl. BRS Rettungssystem

290 kg

294 kg

Max. Fluggewicht

472,5 kg

Zuladung

182,5 kg

178,5 kg

Tankinhalt

70 Liter

Durchschnittsverbrauch pro Std.

11-14 Liter

12-15 Liter

Startrollstrecke

135 m

95 m

Landerollstrecke

140 m

  • Rumpf und Flächen aus Dur-Aluminium
  • Cowling, Rumpfrücken und Flächenenden aus GFK
  • Doppelsitze (side-by-side)
  • Schiebehaube aus Plexiglas, nach hinten öffnen
  • Anklappbare Flächen (optional lieferbar)
  • Bugradgesteuertes Dreibein-Fahrwerk
  • Lenkbares Bugrad
  • Doppelsteuerug
  • Landeklappen, mechanisch (optional elektrisch)
  • Standardausführung incl. Rettungssystem
  • 70 Liter Tank, Benzinpumpe, mechanisch (optional elektrisch)
Ikarus Breezer - Leichtflugzeug
Ikarus Breezer - UL-Flugzeug

 

Copyright © Flugzeuglexikon von Wolfgang Bredow

 

Werbefläche