Internationale Luftfahrtausstellung ILA

Sportflugzeuge und Reiseflugzeuge

 

Cessna 206 Stationair: sechssitziges Leichtflugzeug mit Thielert Centurion 4.0 Dieselmotor

Die Cessna 206 Stationair gehört zu einer Cessna-Familie von sechssitzigen Leichtflugzeugen mit festem Fahrwerk. Das Flugzeug wurde primär für die kommerzielle Nutzung konstruiert, entwickelte sich aber auch zu einer beliebten Typenreihe für Privatpiloten. Die Cessna Stationair dient u. a. als Frachtflugzeug, um beispielsweise Ersatzteile schnell liefern oder Güter in abgelegene Gebiete transportieren zu können. Ferner können diese Maschinen Fallschirmspringer absetzen, für Luftbildaufnahmen benutzt und in der Landwirtschaft eingesetzt werden. Die Kombination aus zuverlässigem starken Triebwerk, robuster Konstruktion und großer Kabine mit einfachem Zugang durch große Türen etablierte die Cessna 206 schnell als erfolgreiches Flugzeug, das auch mit Schwimmern oder Skiern für den Betrieb auf dem Wasser bzw. Schnee und Eis ausgestattet werden kann.

Im April 2007 gab der Flugmotorenhersteller Thielert bekannt, dass die Europäische Agentur für Flugsicherheit ein ergänzendes Musterzertifikat (STC) für die Umrüstung der Cessna 206 auf das Thielert V-8-Dieselmotor erteilt hat. Diese Änderung erfordert keine Änderungen an der Motorhaube. Im Mai 2008 hat Thielert ein Insolvenzverfahren eingeleitet, so dass die zukünftige Verfügbarkeit dieser Dieselumstellung zunächst ungewiss war. Die AVIC International Holding Corporation hat im Juli 2013 alle Flugmotoren- und Fertigungsvermögenswerte der vormaligen Thielert Aircraft Engines GmbH erworben und sie als Continental Aerospace Technologies GmbH (vormals Technify Motors GmbH) der Continental Motors Group hinzugefügt, so dass die Diesel-Flugmotore weiterhin verfügbar sind.

Cessna 206H Stationair - Diesel

Die Urversion der Cessna 206 wurde 1964 vorgestellt und bis 1986 gebaut. Nachdem die Produktion 1998 nach einer zwölfjährigen Pause wieder aufgenommen wurde, erschien die überarbeitete Cessna 206H, die als „Stationair“ vermarktet wird. Die hier abgebildete Cessna T206H Stationair ist mit einem zusätzlichen Turbolader ausgestattet. Die Cessna 206H wird nun von einem Lycoming IO-540-AC1A mit 300 PS angetrieben, die Turboversion Cessna T206H von einem Lycoming TSIO-540-AJ1A mit 310 PS. Sowohl die 206H und die T206H werden auch 2008 noch produziert. (Stand: 2020)

Cessna 206H Stationair - Dieselmotor

Der Thielert CENTURION 4.0 ist ein 8-Zylinder-Dieselmotor. Die Zylinder stehen in einem Winkel von 75° zueinander und verfügen über jeweils vier Ventile. Der Motor ist bi-turboaufgeladen und mit einer Common-Rail-Direkteinspritzung ausgerüstet. Daneben gehören eine vollelektronische Motor- und Propellersteuerung, eine Flüssigkeitskühlung, ein Nassölsumpf und ein Reduktionsgetriebe (i = 1,69:1) zum Lieferstandard. Der CENTURION® 4.0 wird zellenabhängig in verschiedenen Leistungsstufen bis 350 PS angeboten und ist von der EASA und der FAA zugelassen.

Die operativen Betriebskosten werden mit CENTURION-Motoren signifikant gesenkt (preisgünstiger Kraftstoff, geringere Wartung, geringerer Verschleiß).

Der Centurion wird bei folgenden Flugzeugen in Serie eingebaut:

    Cessna 172,
    Piper PA-28,
    Diamond DA40 TDI
    Diamond DA42 Twin Star
    Robin DR 400.
    für verschiedene Modelle der Cessna 206 zugelassen.

Daneben gibt es noch eine schwächere Version mit 4 Zylindern, dem Thielert CENTURION 2.0 (Stand: 2009).

1999 wurde das deutsche Unternehmen Thielert Aircraft Engines GmbH gegründet. Die Firma Thielert hat sich der Entwicklung von Diesel-Flugzeug-Motoren verschrieben. Den Vorteil sieht das Unternehmen in dem Umstand, dass als Treibstoff sowohl das konventionelle Auto-Diesel als auch Luftfahrt-Kerosin in Frage kommt. Das Unternehmen verwendet Aggregate aus der Automobil-Technik. Beispielsweise wurden Motoren aus der Mercedes A-Klasse modifiziert und für die Luftfahrt tauglich gemacht

Technische Daten:

Motor (komplett und trocken)

272,2 kg

.

anhängig von Flugzeugtyp und Getriebekonfiguration

Breite

770 mm

Tiefe

900 mm

Höhe

670 mm

Startleistung (bei 2.300 rpm)

max. 350 PS

Max. Dauerleistung (bei 8.000 ft)

330 PS

Leistung am Best Economy Point

210 PS

Max. Drehmoment

1066 Nm

Drehmoment am Propeller

779 Nm

Hubraum

3.996 cm³

Bohrung

86 mm

Hub

86 mm

Verdichtungsverhältnis

18.5:1

Kraftstoff

Jet A1

Propeller

MT-Propeller mit drei Propellerflügeln

.

und hydraulisch variablem Abstand

Spannung

28 V

Thilert Centurion 4.0 - Dieselmotor

Technische Daten:  Grundversion 206H Stationair

Gesamtlänge

8,61 m

Höhe

2,83 m

Spannweite

10,97 m

Flügelfläche :

16,3 qm

Max. Startgewicht

1633 kg

Max. Landegewicht

1.633 kg

Leergewicht

1022 kg

Höchstgeschwindigkeit

330 km/h

Reisegeschwindigkeit

ca. 285 km/h (75%)

Anfangssteigleistung

5,33 m/s

Startstrecke

277 m

     über 15 m

567 m

Landestrecke

224 m

     über 15m

425 m

Reiseflughöhe

4.785 m

Flächenbelastung

101 kg/qm

Reichweite

ca. 1.335 km (in 6500 ft)

Flugdauer

6 Stunden

Antrieb

1 x Textron Lycoming

Typ

IO-540-AC1A

Leistung

300 PS (2700 U/min)

3-Blatt Propeller

2,01 m, Constant Speed

Besatzung

1

Nutzlast

5 Pers. (max. 609kg)

Technische Kurzbeschreibung des Musters:

  • Rumpf: Ganzmetall-Halbschalenbauweise; Tür zum Cockpit backbords; doppelte Frachttür steuerbords.
  • Tragwerk: abgestrebter Hochdecker in Ganzmetallbauweise; elektrisch betätigte Spaltklappen.
  • Leitwerk: freitragende Normalbauweise in Ganzmetall; gepfeiltes Seitenleitwerk; Trimmklappen im Steuerbord-Höhenruder.
  • Fahrwerk: starr; steuerbares Bugrad; hydraulische Scheibenbremsen.

 

Copyright © Flugzeuglexikon von Wolfgang Bredow

 

Werbefläche