Internationale Luftfahrtausstellung ILA

Passagierflugzeuge und Business-Jets

 

Bombardier Learjet 60: Der “Große” der Lear-Jets unter den zweistrahligen Geschäftsflugzeugen

Bombardier Learjet 60

Der Learjet 60 ist ein 2-strahliges Geschäftsreiseflugzeug in Tiefdeckerauslegung der Learjet-Familie des Herstellers Bombardier. Es ist eine Weiterentwicklung der Learjet 55 mit längerem Rumpf, Winglets und stärkeren Triebwerken. Das Flugzeug verfügt über ein Zwei-Mann-Cockpit und über eine Kabine für bis zu acht Passagiere. Der Erstflug fand 1992 statt, seine Zulassung durch die FAA erhielt es 1993.

Inzwischen gibt es eine weiterentwickelte Variante Learjet 60 XR mit verbesserter Avionik (Rockwell Collins Pro Line 21) und einigen Verbesserungen in der Kabine. Sie hatte im April 2006 ihren Erstflug.

Technische Daten:

Flugzeugname

Learjet 60

Spannweite

13.35 m

Länge

17.90 m

Höhe

4.45 m

Rumpfdurchmesser

1.95 m

Kabinenlänge

5.40 m

Max. Kabinenhöhe

1.75 m

Kabinenfläche

6.40 m²

Kabinenvolumen

12.80 m³

Max. Rollgewicht

10.775 kg

Max. Startgewicht

10.660 kg

Max. Landegewicht

8.845 kg

Leergewicht

6.690 kg

Max. Geschwindigkeit

860 km/h

Norm. Geschwindigkeit

840 km/h

Wirtschaftl. Geschwindigkeit

780 km/h

Startrollstrecke

1.660 m

Landerollstrecke

1.040 m

Max. Flughöhe

15.545 m

Max. Reichweite

4.625 km

Max. Passagiere

10

Besatzung

2

Triebwerke

Pratt & Whitney 305A

Triebwerksanzahl

2

Schubkraft

je 20,46 kN

.

.

Bombardier Learjet 60 - Winglets

 

Copyright © Flugzeuglexikon von Wolfgang Bredow

 

Werbefläche