Internationale Luftfahrtausstellung
- Berlin Air Show -

Passagierflugzeuge und Business-Jets

 

Bombardier Global Express: Der erste eigene Business-Jet fĂĽr Langstrecken der neueren Generation von Bombardier Aviation

Bombardier Global Express

Nach der Übernahme des Konzepts von Canadair und seinem Geschäftsflugzeug Challenger 600 im Jahr 1986 forschte Bombardier an einem Geschäftsflugzeug mit größerer Reichweite. Ziel war es, 8 Passagiere und 4 Besatzungsmitglieder über 12.000 km bei Mach 0,85 zu befördern. Das Design basiert auf den früheren Flugzeugen Canadair CL-600 und Bombardier CRJ. Partner bei der Entwicklung waren Mitsubishi Heavy Industries (Flügel, Rumpfmittelteil), Sorts of Northern Ireland (Triebwerksgondel) und BMW-RR (Triebwerk).

Heraus kam die hier abgebildete Global Express von Bombardier, die auf der ILA 2000 dem deutschen Puplikum vorgestellt wurde. Sie flog erstmals am 13. Oktober 1996, erhielt am 31. Juli 1998 seine kanadische Musterzulassung und wurde im Juli 1999 in Dienst gestellt.

Die Global Express ist ein Hochgeschwindigkeits-Geschäftsflugzeug mit einer Reichweite von 12.700 km bei einer Geschwindigkeit von 850 km/h, einer maximalen Flughöhe von 16.000 m und einer Flugdauer von 14 Stunden. Die Semi-Monocoque-Flugzeugzelle besteht aus leichten Aluminiumlegierungen und

Verbundwerkstoffen. Es hat einen niedrigen Flügel, ein Dreiradfahrwerk und am Heck montierte Triebwerke. Ferner hat die Global Express ein T-Leitwerk, ein überkritisches Tragflächenprofil von 35° und Winglets, um Turbulenzen zu reduzieren. Das Flugzeug wurde ursprünglich von zwei BMW- Rolls-Royce BR710-Turbofans angetrieben, die von einem FADEC gesteuert wurden. Das Cockpit verfügt über eine Honeywell Primus 2000 XP EFIS-Suite mit sechs Bildschirmen.

Der Global Express war der Businessjet mit der größten Kabine, bis er vom späteren Gulfstream G650 übertroffen wurde. Es bietet Platz für 12 bis 16 Passagiere in drei Kabinenabschnitten: meistens eine vordere Clubabteilung mit vier Stühlen, eine zentrale viersitzige Konferenzgruppe und achtern zwei Stühle. Die meisten haben einen Crew-Ruhesessel und eine Crew-Toilette. Die Kabine hat eine Länge von 14,6 m, während der Boden vom Challenger um 51 mm abgesenkt wird, um die Breite auf Schulterhöhe zu erhöhen, während die Fenster neu positioniert und um 25% vergrößert wurden.

Technische Daten:

Flugzeugname

Global Express

Spannweite ohne Winglets

27,77 m

Spannweite

28,65 m

Rumpflänge

26,31 m

Länge

30,30 m

Höhe

7,62 m

Höhenleitwerk (Fläche)

22,76 m²

Seitenleitwerk (Fläche)

17,28 m²

Rumpfdurchmesser

2,69 m

Kabinenlänge

14.74 m

Max. Kabinenbreite

2,49 m

Max. Kabinenhöhe

1,91 m

Kabinenfläche

31,1 m²

Kabinenvolumen

60,6 mÂł

Flügelfläche

94,95 m²

FlĂĽgelpfeilung

35 Grad

Flächenbelastung

435 kg/m²

Fahrwerk (Spur)

4,06 m

Fahrwerk (Radstand)

13,05 m

Max. Tankkapazität

24.310 Liter

Max. Rollgewicht

42.524 kg

Max. Startgewicht

41.277 kg

Max. Landegewicht

35.652 kg

Leergewicht

22.135 kg

Max. Nutzlast

3.266 kg

Höchstgeschwindigkeit

0.89 Mach

Max. Reisegeschwindigkeit

935 km/h

Norm. Reisegeschwindigkeit

904 km/h

Wirtschaftl. Geschwindigkeit

850 km/h

Startgeschwindigkeit

248 km/h

Landegeschwindigkeit

196 km/h

Startrollstrecke

1.713 m

Landerollstrecke

792 m

Max. Steigleistung

18,3 m/s

Anfangs-Reiseflughöhe

12.497 m

Max. Flughöhe

15.545 m

Max. Reichweite

ca. 11.000 km

Max. Passagiere

19

Frachtvolumen (Bulk)

5,49 mÂł

Besatzung

2 Piloten

Triebwerke

BR 710-48-C2

Triebwerksanzahl

2

Schubkraft

6.691 kp

Verbrauch

1.620 Liter pro Stunde

Listenpreis

40,6 Mil. Dollar (Stand: 2000)

.

.

 

Copyright © Flugzeuglexikon von Wolfgang Bredow

 

 

Werbefläche