Internationale Luftfahrtausstellung ILA

Hubschrauber / Helikopter

 

Airbus Helicopters H130, früher Eurocopter EC 130 B4: leichter Hubschrauber mit einem Triebwerk und leisem Fenestron-Heckrotor

Der Airbus Helicopters H130 ist ein bis zu achtsitziger, einmotoriger Hubschrauber mit Turbinenantrieb des europäischen Herstellers Airbus Helicopters, vorher Eurocopter EC 130 B4. Der H130 wurde entwickelt, um die ursprüngliche Aerospatiale AS-350-Serie zu erweitern. Ihr offizieller Name ist daher AS 350 B4, da ihre Zulassung auf der AS 350 B3 basiert und deren Hauptrotorsystem übernommen wurde. Es zeigte sich, dass ein asymmetrischer Fenestron zusammen mit einer variablen Rotordrehzahl eine entsprechende Geräuschabsenkung ermöglicht, ohne dass aufwändige Neuentwicklungen notwendig sind. Der Hubschrauber überzeugt durch einen besonders leisen Betrieb, hohen Komfort und ein großzügiges Platzangebot. Seine minimale Geräuschemission verdankt der EC 130 B4 einem extrem leisen Fenestron-Heckrotor. Als Besonderheit erlaubt es das Flugsteuersystem die Hauptrotordrehzahl abzusenken um so die Geräuschentwicklung im Flug zu verringern. Im Inneren der geräumigen Kabine ist der Lärmpegel ebenfalls niedrig. Angetrieben wird der Eurocopter EC 130 B4 durch eine Turbine, ausgestattet mit Zweikanal-Triebwerksregelung (FADEC). Der Erstflug fand 1999 statt, die Indienststellung begann 2001.

Technische Daten: Eurocopter EC 130  (betrifft Grundversion)

Allgemeine Angaben

.

Hersteller

Eurocopter

Type

Mehrzweckhubschrauber

Besatzung

1 Pilot

Passagiere

6 bei Standardversion

.

7 in "medium density" layout

Gepäck

1.095 m³

Antrieb

1 x Turbomeca

Typ

Arriel 2B1

.

mit dual channel FADEC

Leistung

632 kW (847 shp) beim Start

.

543 kW (728 shp) beim Flug

Lärmentwicklung

88,6 EPNdB

Überfluglärm

84,3 EPNdB

Abmessungen

.

Länge über Rotor

12,64 m

Rumpflänge

10,68 m

Höhe

3,61 m

Breite

2,31 m

Gesamtbreite

3,04 m

Rotordurchmesser

10,69 m

Durchmesser Fenestron

1,00 m

Kabinenlänge

2,19 m

Kabinenbreite

1,86 m maximum

Kabinenhöhe

1,17 m

nutzbare Kabinenfläche

3,0 m² (without pilot seat)

Kabinenvolumen

3,7 m³

Massen

.

Leermasse

1.360 kg

Zuladung

1.040 kg

max. Außenlast

1160 kg

Kraftstoff

540 Liter (143 US gal)

Max. Startmasse

2.400 kg

mit Außenlasten

2.800 kg

Flugleistungen

.

Max. Geschwindigkeit (VNE)

287 km/h bei max. Startgewicht

Reisegeschwindigkeit

235 km/h bei max. Startgewicht

.

259 km/h mit 1800 kg

Steigrate

9,1 m/s bei max. Startgewicht

Dienstgipfelhöhe

5.030 m bei max. Startgewicht

.

über 7010 m mit 1800 kg

Schwebeflughöhe

5.875 m bei 1800 kg

.

3.265 m im Bodeneffekt

.

2660 m ohne Bodeneffekt

Reichweite

640 km

.

.

Der H130 ist mit modernsten Technologien, Materialien, Systemen und Avionik ausgestattet und baut auf den nachgewiesenen Erfahrungen der Airbus Ecureuil-Rotorflugzeugfamilie auf. Dieser benutzerfreundliche Hubschrauber ist angenehm und für Piloten leicht zu fliegen. Das in die Instrumententafel integrierte Fahrzeug- und Motor-Multifunktionsdisplay (VEMD) reduziert die Arbeitsbelastung des Piloten erheblich und erhöht so die Flugsicherheit. Der H130 ist mit einem Tag-und-Nacht-Navigationssystem nach Sichtflugregeln in einem Standardpaket „flugfertig“ ausgestattet, das mit einer GPS-Kartenanzeige verbunden ist.

Das Safran Arriel 2D-Turbinentriebwerk enthält ein FADEC-System (Full Authority Digital Engine Control) der neuen Generation mit zwei Kanälen und einem dritten unabhängigen und automatischen Reservekanal.

Als leisester Hubschrauber auf dem Markt in seiner Kategorie tragen der Fenestron-Heckrotor des H130 und die automatische variable Rotordrehzahlregelung zu einem deutlich reduzierten externen Geräuschpegel bei. Mit einer Geräuschsignatur von 6 dB unter den ICAO-Grenzwerten ist es leiser als die strengsten Grenzwerte des Grand Canyon-Nationalparks in den USA - ein anerkannter Maßstab für umweltfreundlichen Tourismus.

Die Haupt- und Heckrotorsysteme des H130 basieren auf bewährten Airbus-Technologien für Leistung, Robustheit, Zuverlässigkeit und Sicherheit. Die zusammengesetzten Hauptrotorblätter sind sehr widerstandsfähig gegen Schlagschaden und Korrosion und haben eine lange Lebensdauer. Der Fenestron Heckrotor von Airbus ist einfach zu warten. Das abgedeckte Design verringert die Anfälligkeit für Aufprallschäden, erhöht die Sicherheit des Bodenpersonals in der Nähe des Drehflüglers und trägt zum sehr niedrigen Außenschallpegel des H130 bei.

Sitzplätze: Die Konfiguration mit einem Piloten und 6 Passagieren ist ideal für den Personentransport, die private und geschäftliche Luftfahrt sowie für VIP-Reisen. Nach hinten gerichtete „Clubsitze“ können installiert werden, um eine Anordnung zu schaffen, die für die Arbeit oder die Unterhaltung günstig ist. Die Anordnung mit einem Piloten und 7 Passagieren ist für hochvolumige Tourismusflüge geeignet, bei denen die Passagiere nach vorne schauen und auf einer erhöhten Plattform im Theaterstil sitzen, um maximalen Zugang zu den Außenansichten zu erhalten.

Eurocopter EC 130 - FenestronEin Fenestron (= Fenster) ist ein umschlossener Heckrotor eines Hubschraubers. Er dient zum Ausgleich des Drehmoments des Hauptrotors und ist als Mantelpropeller in den Heckausleger versenkt eingebaut. Während herkömmliche Heckrotoren maximal 6 Rotorblätter besitzen, haben Fenestrons zwischen 8 und 18 Blättern. Dadurch wird der Betriebslärm über mehrere Frequenzen verteilt wird und wirkt damit insgesamt leiser.

Vorteile:

  • Größere Bodenfreiheit des Heckauslegers und eine geringe Anfälligkeit gegenüber Fremdkörpern, bei militärischen Hubschraubern auch gegenüber Beschuss
  • Geräuschentwicklung wird stark reduziert, da die Blattspitzen nicht frei umlaufen.
  • Durch die höhere Blattanzahl bewirkt dies auch geringere Vibrationen

Nachteile:

  • Höheres Gewicht durch die Kapselung, daher eignet es sich eher nur für kleinere und mittelgroße Typen, es wäre bei großen Hubschraubern schon zu schwer
  • Höherer Bauaufwand
  • Höherer Energiebedarf

Airbus Helicopters und Eurocopter setzten diese Technologie bisher am häufigsten ein. Der Fenestron wurde erstmals von Sud Aviation aus Frankreich zum Einsatz gebracht.

Vorteile bei Missionen:

Als einer der leisesten Hubschrauber am Himmel setzt der H130 weltweit Maßstäbe im Tourismus. Sein sehr niedriger Schallpegel liegt 6 dB unter der ICAO-Anforderung und bleibt leiser als die strengsten Grenzwerte für Flüge über Nationalparks, Wildreservate und städtische Gebiete. Die breite, unverbaute Kabine bietet Platz für den Piloten und bis zu sieben Passagiere und hat hervorragende Sicht durch eine große umlaufende Windschutzscheibe und breite Fenster. Mit der Open Space-Kabine können Passagiere an Bord von ihren nach vorne gerichteten Sitzen aus eine spektakuläre Aussicht genießen. Die Fondpassagiere sitzen bequem auf einer erhöhten Plattform im Theaterstil. Das Active Vibration Control System und die verbesserte Klimaanlage tragen neben dem großzügigen Kabinenraum und den Panoramasitzen zum unschlagbaren Komfort des H130 bei. Der H130 bietet außerdem die wirtschaftlichsten Betriebskosten pro Sitz in seiner Klasse.

Nutzung als Rettungshubschrauber:

Aufgrund seiner außergewöhnlichen Kabinengröße und seiner speziellen medizinischen Konfiguration gilt der H130 als einmotoriger Referenzhubschrauber für Flugambulanzeinsätze. Die breite und ungehinderte Kabine mit großen Schiebetüren ermöglicht ein einfaches Be- und Entladen von Krankentragen. Ärzte und Rettungssanitäter haben während des Fluges ausreichend Platz, um die Patienten zu versorgen, und haben während des Fluges vollen Zugang zu allen Seiten des Patienten.

Der niedrige Innenschallpegel, der niedrige Vibrationspegel und die helle Kabine beruhigen den Patienten und die Passagiere und tragen zum Komfort der an Bord befindlichen Personen bei. Der flache Kabinenboden bietet eine geeignete Umgebung für die Installation von empfindlichen und sperrigen medizinischen Geräten. Je nach Konfiguration bietet das Flugzeug Platz für zwei Piloten, eine Trage und bis zu drei medizinische Besatzungsmitglieder. Der Fenestron-Heckrotor erhöht die Sicherheit im Flug und beim Manövrieren in der Nähe von Hindernissen und bietet gleichzeitig ein gewisses Maß an Sicherheit für Personen, Personal und Patienten am Boden.

Nutzung als Geschäfts-Hubschrauber:

Um den Ansatz für die private und geschäftliche Luftfahrt zu differenzieren, hat Airbus Helicopters Airbus Corporate Helicopters - ACH - eingeführt, ein exklusives Angebot, das eine durchgängige, serviceorientierte Eigentümerbetreuung bietet. ACH bietet eine exklusive Plattform, auf der Kunden erstklassige Unternehmens- und VIP-Transportlösungen, maßgeschneiderte Abwicklung und Service erleben. ACH stellt sicher, dass den Kunden nur die hochwertigsten Materialien und die beste Handwerkskunst geboten werden.

Nuzung als Arbeitsgerät:

Aufgrund der hohen Leistung des H130 eignet sich dieser Hubschrauber für eine ganze Reihe von Luftarbeitseinsätzen. Beim Einsatz der neuen Seile mit einer Tragfähigkeit von 1.500 kg profitiert der Pilot von einer hervorragenden Sicht - auch im Langleinenbetrieb. Während des Frachttransports nimmt die große Kabine große Lasten auf, während der H130 dank des Fahrwerks und des großen Höhenleitwerks bemerkenswert stabil bleibt. Der Fenestron trägt zu den hervorragenden Fahreigenschaften des Hubschraubers bei und verhindert, dass die Heckrotorblätter beim Landen oder Manövrieren in engen Bereichen auf Hindernisse treffen. Dieser bewährte Heckrotor bietet zusätzliche Sicherheit für Personen am Boden.

Sieben Plätze für Tourismusflüge

Die Anordnung mit einem Piloten und sieben Passagieren ist für hochvolumige Tourismusflüge geeignet, bei denen die Passagiere nach vorne schauen und auf einer erhöhten Plattform im Theaterstil sitzen, um maximalen Zugang zu den Außenansichten zu erhalten. Als einer der leisesten Hubschrauber am Himmel setzt der H130 weltweit Maßstäbe im Tourismus. Sein sehr niedriger Schallpegel liegt 6 dB unter der ICAO-Anforderung und bleibt leiser als die strengsten Grenzwerte für Flüge über Nationalparks, Wildreservate und städtische Gebiete. Die breite, unverbaute Kabine bietet Platz für den Piloten und bis zu sieben Passagiere und hervorragende Sicht durch eine große umlaufende Windschutzscheibe und breite Fenster. Mit der Open Space-Kabine können Passagiere an Bord von ihren nach vorne gerichteten Sitzen aus eine spektakuläre Aussicht genießen. Die Fondpassagiere sitzen bequem auf einer erhöhten Plattform im Theaterstil. Das Active Vibration Control System und die verbesserte Klimaanlage tragen neben dem großzügigen Kabinenraum und den Panoramasitzen zum unschlagbaren Komfort des H130 bei. Der H130 bietet außerdem die wirtschaftlichsten Betriebskosten pro Sitz in seiner Klasse.

Nutzung in der Luftrettung:

Aufgrund seiner außergewöhnlichen Kabinengröße und seiner speziellen medizinischen Konfiguration gilt der H130 als einmotoriger Referenzhubschrauber für Flugambulanzeinsätze. Die breite und ungehinderte Kabine mit großen Schiebetüren ermöglicht ein einfaches Be- und Entladen von Krankentragen. Ärzte und Rettungssanitäter haben während des Fluges ausreichend Platz, um die Patienten zu versorgen, und haben während des Fluges vollen Zugang zu allen Seiten des Patienten. Der niedrige Innenschallpegel, der niedrige Vibrationspegel und die helle Kabine beruhigen den Patienten und die Passagiere und tragen zum Komfort der an Bord befindlichen Personen bei. Der flache Kabinenboden bietet eine geeignete Umgebung für die Installation von empfindlichen und sperrigen medizinischen Geräten. Je nach Konfiguration bietet das Flugzeug Platz für zwei Piloten, eine Trage und bis zu drei medizinische Besatzungsmitglieder. Der Fenestron® Heckrotor von Airbus erhöht die Sicherheit im Flug und beim Manövrieren in der Nähe von Hindernissen und bietet gleichzeitig ein gewisses Maß an Sicherheit für Personen, Personal und Patienten am Boden.

Umbenennung von Eurocopter (EC) zu Airbus Helicopters (H):

Airbus Helicopters hat die Mehrheit seiner Produkte im Jahr 2015 umbenannt, um ein schlüssigen und leicht verständlichen Angebots für seine Kunden zu erreichen und das von den Kunden erwartete Maß an Spitzenleistungen in der Hubschrauberindustrie zu realisieren.

Airbus Helicopters, von 1992 bis 2013 Eurocopter, ist ein europäischer Hersteller von Hubschraubern, der 1992 aus den Hubschrauber-Sparten der DASA und der französischen Aérospatiale entstand. Airbus Helicopters ist eine hundertprozentige Tochter des europäischen Luft- und Raumfahrtkonzerns Airbus Group (früher EADS). Airbus Helicopters ist weltweit führend am zivilen und halbstaatlichen Markt für Hubschrauber bei einem Marktanteil von 50% im Jahr 2017.  2016 waren insgesamt etwa 12.000 Hubschrauber von etwa 3.000 verschiedenen Betreibern im Einsatz.

Folgende Produkte stehen derzeit im Angebot von Airbus Helicopters:  (Stand: 2020)

Airbus Helicopter - Modelle

 

Copyright © Flugzeuglexikon von Wolfgang Bredow

 

Werbefläche