Internationale Luftfahrtausstellung ILA

Hubschrauber / Helikopter

 

Bell 407: einmotoriger Hubschrauber mit Turbinenantrieb und vierblättrigem Hauptrotor für 7 Personen

Die Bell 407 ist ein einmotoriger Hubschrauber mit Turbinenantrieb und vierblättrigem Hauptrotor des US-amerikanischen Herstellers Bell Helicopter Textron Inc. Die Bell 407 wurde für den zivilen Markt entwickelt; sie bietet außer einem Piloten sechs Passagieren Platz bzw. erlaubt eine maximale externe Nutzlast von 1200 kg und ist ein weiterentwickeltes Derivat der bekannten Baureihe Bell 206. Als Antrieb dient ein Allison 250-C47-Triebwerk mit FADEC. Die Bell 407 wird mit Kufenlandegestell, Vierblatt-Hauptrotor und Zweiblatt-Heckrotor geliefert.

Der erste 407-Prototyp (C-GFOS) absolvierte seinen Erstflug am 29. Juni 1995, der zweite Prototyp (C-FORS) folgte am 13. Juli 1995. Der 407 wurde am 9. Februar 1996 von Transport Canada zertifiziert, die FAA folgte kurz darauf am 23. Februar. Die volle Produktion begann 1996 im Werk Mirabel, Quebec, Kanada von Bell und produzierte 1997 140 Flugzeugzellen, um die ersten Bestellungen zu erfüllen. Bell begann 1996 mit der Auslieferung. Der 1000. Hubschrauber wurde am 15. Juni 2010 ausgeliefert.

Am 23. Mai 2007 absolvierten Colin Bodill und Jennifer Murray mit einer Standard Bell 407 einen Weltrekordflug von Pol zu Pol. Der Flug startete am 5. Dezember 2006 in Bell am Flughafen Fort Worth Alliance. Das Team flog 58.000 km in 189 Tagen und 300 Flugstunden durch 34 verschiedene Länder. Das Projekt mit dem Namen "Polar First" wurde in Zusammenarbeit mit der Royal Geographical Society durchgeführt, um 28 internationale Schulen, die während der Reise besucht wurden, zu informieren. Das Projekt diente auch als Spendenaktion für die SOS-Kinderdörfer.

Bei Hubschraubern ist grundsätzlich zu beachten, dass jeder Helikopter mit zunehmenden Höhenmetern und Temperatur an Hebeleistung verliert. Die max. Hebeleistung bezieht sich daher auf Meereshöhe. Für Montageflüge müssen 10-15 % der Transportleistung als Leistungsreserve berücksichtigt werden.

Technische Daten: Bell 407 GX

  • Antrieb: TurbineRolls-Royce 250-C47B
  • Leistung: 824 PS
  • Kerosinverbrauch: 170 l/h
  • Rotordurchmesser: 10,66 m
  • Länge über alles: 12,68 m
  • Breite: 2,64 m
  • Höhe 3,30 m
  • Leergewicht: 1.330 kg (ohne Brennstoff)
  • Max. Startgewicht: 2.722 kmit Aussenlast
  • Passagiere: 6 Passagiere + Pilot
  • Max. Hebevermögen: 1200 kg
  • Max. Flugdauer: 2h 30m (m. Standardtank)
  • Max. Geschwindigkeit: 250 km/h
  • Reisegeschwindigkeit: 230 km/h
  • Flughöhe: 6096 m

Ausrüstung:

  • Glascockpit mit Synthetic Vision, HTAWS, Traffic Information
  • Intercomsystem mit Bosekopfhörer und Bluetoothsystem
  • USB Anschlüsse
  • Leder Ausstattung
  • 2 Schiebetüren
  • Gepäckraum
  • Wägeeinrichtung für Unterlastflüge
  • Movingterrain (elektr. Navigation u. Hinderniskarte GPS)
  • 1 Skikorb
  • Ausrüstung für Personentransport an der Klinke (HECS)
  • Spezialausrüstung für Brandbekämpfung
  • Flugbetriebsmaterial für jegliche Einsätze

Einsatzzwecke der Bell 407:

  • Einsatz für polizeiliche Aufgaben (vor allem in den USA)
  • Einsatz im Rettungsdienst als Rettungshubschrauber
  • Einsatz in der Elektronischen Berichterstattung (ENG)
  • Einsatz für kommerzielle Sightseeing- und sonstige Rundflüge
  • Einsatz für Film-Dreharbeiten
  • Einsatz für Transportflüge jeglicher Art

 

Copyright © Flugzeuglexikon von Wolfgang Bredow

 

Werbefläche